(mut)

Montag, 17.12.2001
[Fröhliche Weihnachten...]

Fröhliche Weihnachten 
und ein gutes neues Jahr 2002 
wünscht MUT e.V.

[...und ein gutes neues Jahr 2002!]

 

(jl)

Dienstag, 11.12.2001
Weil's im Jahr 2001 in der Giesenheide so schön war, 
lassen wir sie zum Jahresende erneut wachsen:

[Die Sonnenblumen!] Die Sonnenblumen! 

(Weiter

(up)

Montag, 10.12.2001

"Park als Geschenk für die Bürger"

Hat der Nikolaus Velbert einen Besuch abgestattet oder ist dies das  Weihnachtsmärchen 2001? Es klingt unglaublich. In Velbert, wo demnächst im Ortsteil Langenberg "Hilden Forrest" entstehen wird, kämpfen Bürgerinnen und Bürger mit Unterschriftenaktionen gegen die Bebauung des Grüngürtels - mit Erfolg! So jedenfalls stand es in der WZ vom 08.12.01! 
Ziemlich neidisch können wir Hildener da schon werden.  
(weiter zum Text)  

(MUT)

Samstag, 08.12.2001:
Antrag auf Normenkontrolle beim Oberverwaltungsgericht Münster gestellt:

Giesenheide geht in die nächste Runde!

Auf Regen folgt Sonne - so könnte die Überschrift lauten. Am Montag den 03.12.01 mussten wir leider die Öffentlichkeit über das Scheitern des Bürgerbegehrens zum Erhalt der Grün- und Freiflächen unterrichten. 
Heute können wir wieder MUT machen. (weiter)

(MUT)

Donnerstag, 06.12.2001:
Bürgerbegehren zum Erhalt der Grün- und Freiflächen in Hilden:

Danke für Ihre Unterstützung!

Auf diesem Wege möchten wir all denen, die mit ihrer Unterschrift das Bürgerbegehren zum Erhalt der Grün- und Freiflächen in Hilden in die Wege geleitet haben, für ihre Unterstützung danken. Nachdem der Widerspruch gegen die Ablehnung des Bürgerbegehrens in der Ratssitzung am 26.09.01 von der Mehrheit des Rates zurückgewiesen wurde, ...

(Weiter)

 

(jl)

Mittwoch, 05.12.2001:
Immer eine Nasenlänge voraus:

MUT e.V. fliegt zum Mars!

In Hilden grassiert die Bauwut ungehemmt. Leider sind aber lokale Ausgleichsflächen rar gesät und Erholungssuchende müssen "ihr Stückchen Natur" daher bereits an der Sendeanlage im entfernten Langenberg in Augenschein nehmen (MUT berichtete).

Man weiß ja nie, auf was Verwaltung und Rat sonst noch so kommen: Ausgleichsflächen in der Lüneburger Heide, auf Spitzbergen oder auf dem Mond?

Vorausschauend haben wir daher beantragt, an einer der kommenden Mars-Missionen der NASA teilnehmen zu dürfen. Im Jahr 2003 sind wir dabei! Natürlich nur für den Fall, daß... Na, Sie wissen schon...

Lesen Sie das Zertifikat der NASA... (Authentizität bestätigt.)

 

 

Freitag, 30.11.2001:

Neu: Frauenforum schreibt offenen Brief an die Verwaltung der Stadt Hilden zur Mängelbeseitigung am Hildener Bahnhof (weiter)

 (MUT)

Samstag, 24.11.2001:

Gratulation für soviel gelungene Eigeninitiative

Betroffen vom Aus der EDEKA, zeigt man Eigeninitiative in der Einkaufszeile an der Gerresheimerstraße. (weiter)

 (up)

Samstag, 10.11.2001:

Hilden Hauptbahnhof

 Das Frauenforum hat den Bahnhof thematisiert. Das war dringend nötig!

Um hier Angst zu bekommen muss man keine Frau sein! Dazu muss man .....

 (up)

Mittwoch, 07.11.2001:

Das Frauen-Forum lädt ein zur Bahnhofsbegehung am 08.November 2001 18:30 Uhr 

Bahnhof Hilden Aufnahme vom 18.07.01Bahnhöfe im Blick
eine Begehung des Bahnhofsumfeldes Stadtmitte durch das Hildener-Frauenforum Ende Sept. d. J. hat erneut deutlich gemacht, dass hier noch immer ein akuter Handlungsbedarf bezogen auf Sicherheit und Sauberkeit besteht. (weiter)

 

 (up)

Samstag, 03.11.2001:

Neues aus der Sitzung des Stadtentwicklungsausschuss am 31.10.01

Bahnhof, Friedhof, Hochdahler, Schützenstr., Heinrich-Heine und kein Brandschutz im Pavillion der Adolf-Reichwein-Schule!  (weiter)

 

 

(MUT)

Dienstag, 23.10.2001:

  Bebauungsplan 45 Bereich Schalbruch und Herderstraße

  Offenlage bis zum 14.11.2001 (weiter)

(MUT)

Donnerstag, 11.10.2001:

  Auch das noch...

Den Bahnhof in Hilden gibt es. Ja, und nach dem Zustand und wie und wann es weiter geht wurde in der Bürgerfragestunde auch nachgefragt. (weiter)

 

(MUT)

Donnerstag, 11.10.2001:

  Samstag  13.10.2001 ab 10:00 Uhr 
  Info-Stand Mittelstraße

Am Info-Stand gibt's Tipps, wie Sie "Hilden Forrest" in Langenberg erreichen können.
Aktuelle Infos zu Bauleitplanungen können Sie bei uns fast immer erhalten.
Die neueste Ausgleichsfläche für Hildener Kahlschlag soll in Langenberg entstehen: (weiter)

 

(up)

Samstag, 29.09.2001:

Infos aus der Ratssitzung vom 26.09.2001

24. Änderung des Flächennutzungs 

Wie nicht anders zu erwarten wurde die Änderung der Flächennutzungsplans für den Bereich Giesenheide  von CDU und SPD gegen die Stimmen der BA, dUH, FDP und Grüne beschlossen. ( gut merken für die nächste Kommunalwahl) s. dazu auch Erklärung der BA
Jetzt ist wieder die Bezirksregierung 

 

(up)

Samstag, 29.09.2001:

Abschied von der EDEKA Gerresheimer Strasse

Am  25.09.2001 stand in der NRZ zu lesen "EDEKA macht dicht" . Ein Schock für die Kunden. Für viele ein tiefer Einschnitt in die Lebensgewohnheiten. MUT verabschiedet sich  und bedankt sich für die freundliche Bedienung, die Unterstützung und das Stück Lebensqualität mit Sonnenblumen aus der Giesenheide bei Familie Alheit und dem Personal. Die Sonnenblumen stehen für die Hoffnung, dass alle schnell einen Arbeitsplatz finden - am besten an derselben Stelle. (weiter)

                

 

(up)

Dienstag, 18.09.2001:

BUND-Obstwiesenprojekt
23 Nistkästen gestohlen oder zerstört

Eine traurige Entdeckung machten Mitglieder der Hildener Ortsgruppe
des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) vor einigen Tagen auf der Obstwiese bei Haus Horst: Unbekannte 

 

 

(jl)

Samstag, 15.09.2001:

MUT lädt zum Info-Treff  ** Achtung Änderung **

Der nächste "Info-Treff" der Burgerinitiative MUT e.V. findet im Hotel Ristorante Gallipoli Gerresheimer Str. 1 Ecke Berliner Straße statt.

Termin: 24.09.01  Beginn: 19:30 Uhr

Im Mittelpunkt des Info-Treffs werden die Bebauungsplane HAT-Sportplatz,
Hölterhöfchen und Erweiterungsfläche des Nordfriedhofs stehen. Wir wollen
in diesem Zusammenhang diskutieren über verbleibende öffentliche
Freiflachen zur Freizeitgestaltung besonders für Kindern.

Außerdem wollen wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Gästen überlegen,
wie "Hilden Forrest" in Velbert-Langenberg zu erreichen ist. Wer sich dort
schon auskennt und uns Hilfestellung geben kann, ist ganz besonders
willkommen.

Wer an der Radtour zu den Brennpunkten Hildener Baupolitik nicht teilnehmen
konnte, kann beim Info-Treff hierzu Informationen bekommen.

Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Über eine rege
Teilnahme wurden wir uns freuen,  Kritik und Anregungen zu unseren Aktionen
sind immer willkommen.

 

(mut)

Freitag, 14.09.2001:

Radtour zu den Brennpunkten

Am vergangenen Sonntag (09.09.2001) führten die Burgerinitiative MUT, der BUND und der
ADFC fast 30 interessierte Bürgerinnen und Burger zu einem Teil der zur Zeit in der Bevölkerung heftig diskutierten Bauvorhaben in Hilden.

 

(up)

Samstag, 01.09.2001:

MUTige Sonnenblumen aus der Giesenheide für Hilden

Wer soviel Sonnenblumen hat, der muss einfach Andere teilhaben lassen. Doch wo beginnen - wo enden?

Begonnen haben wir mit dem Sonnenblumenfest in der Giesenheide. 

Danach war der Stadtentwicklungsausschuss dran. Alle wurden mit einem Sonnenblumen-Gruß bedacht. Passte ja auch gut: am 29.08.  wurden - mal wieder - die Einwendungen der Träger öffentlicher Belange und die der  Bürger gegen die 24. Änderung des Flächennutzungsplans (Giesenheide) in weniger als 5 Minuten von Tisch weggewägt. So manches Auschussmitglied hatte außer dem roten Kopf der Verlegenheit oder einem Kopfschütteln für die Sonnenblumen-Aktion nichts übrig. Andere machten sich dagegen Sorgen, wie die Sonnenblumen die lange Sitzung wohl  überstehen. Immerhin - die RP hat ihren immer stark beschäftigten Foto-Reporter auch noch zu dieser Aktion geschickt. Danke!

Die Hildener Seniorenzentren dagegen freuten sich uneingeschränkt über unser Angebot. Bei manchen kam unsere Aktion genau zum richtigen Zeitpunkt. 
Das Dorotheen-Heim hat am 01.09. Neueröffnung eines Hauses und freut sich über die Sonnenblumen zur Eröffnung des Hauses. Das gipfelt in dem Ausspruch: "Das ist ein Glückstag heute." 
"Haus Hilden" im Erikaweg feiert am 02.09. das Internationale Sommerfest.   
Auch da kommen die MUTigen Sonnenblumen genau zum rechten Zeitpunkt. Es gibt jetzt genügend Sonnenblumen - auch noch zum Schmücken der Bühne.
 
Da ELISA die Sonnenblumen auch für den 01.09. zum Sommerfest benötigte, konnten wir leider nur noch "Selberpflücken" in der Giesenheide anbieten.

Haus Horst wird sich zum nächsten Wochenende über MUTige Sonnenblumen freuen können.

Auf der Mittelstraße haben sich heute (01.09.) schon über 300 Passanten gefreut über die Sonnenblumen. Um 11:00 Uhr ging's los mit dem Bollerwagen voll Sonnenblumen ab  Jakobus Kirche Richtung Alter Markt. Um 11:30 Uhr waren über 300 Sonnenblumen vergeben. Hat doch soeben gereicht bis zum Alten Markt. Selbst die aussortierten Sonnenblumen, deren Blütenblätter den Stress nicht überlebt haben, finden noch Abnehmer. Prominentester Abnehmer hierfür: Bürgermeister Scheib, der damit nach Abschluss seiner Bauarbeiten (keine Panik - war wohl nur das Wohnzimmer) die Vögel wieder zurück locken will.

Auch die Kirchen im Hildener Norden - St. Marien und Friedenskirche - waren dankbare Abnehmer für unsere Sonnenblumen-Spende.

Und dann sind da noch reichlich Sonnenblumen in der Giesenheide zum Selberpflücken. Auch hierüber freuen sich viele und schneiden wie der Weltmeister. Unsere dort angebrachte Spendenbüchse wird dabei leider häufig übersehen. Schade... (weiter zum Bildbericht)


(up)

Samstag, 31.08.2001:

MUTige Sonnenblumen aus der Giesenheide für Hilden

warten auf die Mitglieder des Stadtentwicklungsausschuss. (weiter)

 


(up)

Donnerstag, 30.08.2001:

Hilden am Ende am Boden? (weiter)

 


(jl)

Dienstag, 28.08.2001:

Mutiges Gelb ist für alle da...

Es ist Sonntag, irgendwann am Nachmittag. [Mutiges Gelb ist für alle da...]

Ganz Hilden kocht und gibt sich der Schwüle eines müßigen Sommertags hin. Ganz Hilden? Nein! Man muss ja nicht immer gleich schwarz-rot sehen...

Petrus spendete wohlige 34° C.... Viele fleißige Hände taten ein Übriges, um den Erholungssuchenden der Giesenheide ein Stück Ihres Hildener Nordens mit nach Hause zu geben. 

Wer trotz Hitze noch Geschick und Ausdauer besaß, konnte Sonnenblumen selbst "frisch vom Feld" ernten. Doch auch die kunstvoll vorbereiteten gebundenen Sträuße fanden gegen eine kleine Spende Ihre dankbaren Abnehmer bei zahlreichen Spaziergängern und Radlern.

Natürlich waren nicht nur Sonnenblumen an diesem Tage gefragt: auch Kuchen und kühlende Getränke (Wen wundert's?) fanden reißenden Absatz.

Noch ist eine stattliche Anzahl von Blumen vorhanden. Möchten Sie welche?

Wann schauen auch Sie mal vorbei?

Hier geht es zu den Bildern des Sonnenblumenfestes...

 


(MUT)

Donnerstag, 23.08.2001:

  Sonntag  26.08.2001 ab 14:00 Uhr 

  Nicht vergessen: Sonntag ist Sonnenblumenfest in der Giesenheide

 

 


(MUT)

Dienstag, 14.08.2001:

Sonnenblumenfest am Sonntag den 26.08. ab 14:00 Uhr in der Giesenheide.

Es ist soweit! Mit jedem neuen Tag öffnen sich mehr Blüten der "MUT"ige Sonnenblumen in der Giesenheide.  (weiter)


(MUT)

Mittwoch, 01.08.2001:

Dieser Kelch fuhr an uns und unseren Sonnenblumen vorüber.

Unbemerkt (fast) fuhr der Zug mit den Castorbehältern... (weiter)


(MUT)

Donnerstag, 26.07.2001:

Unser Senf ist fast verblüht.
Neues aus der Giesenheide

 

 

 

 

 

Mittwoch, 25.07.2001:

Neue Post: vom 23.07.01
                  vom 22.07.01


(MUT)

Mittwoch,    25.07.2001:

Nicht vergessen! Einsendeschluß Montag den 30.07.01...(weiter)

                                      


(MUT)

Donnerstag, 19.07..2001:

Nicht vergessen! Einsendeschluß Montag in 8 Tagen... (weiter)

                                      


(UP)

Mittwoch, 18.07.2001:

Blang und das vorläufige Ende

auf der Baustelle Hofstaße/Klotzstraße  (s. dazu Leserbrief und  RP vom 25.07.01)

Frühestens nach der Abhandlung der Anregungen zum Bebauungsplan 226 im Stadtentwicklungsausschuss am 29.08.2001 kann das Bauvorhaben durch die Untere Bauaufsicht der Stadt Hilden genehmigt werden. Dann erst darf auch weiter ausgebaggert werden. Bisher wäre lediglich die Aufstellung des Bauzauns und die Abtragung der Asphaltdecke ohne  Genehmigung zulässig gewesen. 
(Schreiben der Kreisverwaltung Mettmann 4.7.01)
Von der offenen Baugrube geht wohl keine akute Gefährdung für Menschen und Schutzgütern aus. Eine vorübergehende Abdeckung der Baugrube als Sicherungsmaßnahme wird daher nicht notwendig. Der weitere Bodenaushub (nach Erteilung der Baugenehmigung) muss von einem Sachverständigen überwacht werden. (Schreiben Kreisverwaltung Mettmann 3.7.01)    


(UP)

Dienstag, 17.07.2001:

EXPRESS über Korruption in den Verwaltungen

Auch der EXPRESS berichtet über Bestechung in Bauämtern.  

(weiter)



(UP)

Dienstag, 10.07.2001:

Info-Stand am 14.07.01

Am Samstag den 14.07.01 finden Sie uns ab ca. 10:00 Uhr auf dem Nordmarkt.  

Die Bürgerinitiative MUT e.V. verzichtet auf die Sommerpause. 
Am Samstag den 14.07.01 wollen wir ab ca. 10:00 Uhr mit einem Info-Stand auf dem Nordmarkt auf die erneute Offenlage der 24. Änderung des Flächennutzungsplans(Giesenheide)  (weiter)


(MUT)

Dienstag, 10.07.2001:

Sind das schon die Sonnenblumen?

Das Neueste von den Sonnenblumen

 


(UP)

Dienstag, 03.07.2001:

Sehr MUT ig: Straßenfest mit Unwetter

Schönes Wetter war bestellt - aber...
sehen Sie selbst: (weiter)

 


(MUT)

Sonntag, 24. 06.2001:

Neue Bilder von den Sonnenblumen

Die Sonnenblumen wachsen

 


(UP)

Samstag, 09.06.2001:

Neues aus der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses vom 06.06.01

Die CDU strebt maximal 57000 Einwohner für Hilden an. Im Mai hatte Hilden 56.763 Einwohner. Das kann nur bedeuten, ...

(weiter)


(up)

Donnerstag, 10.05.2001:

Vorstellung des Entwurfs des Grünordnungsplans anlässlich der Jahreshauptversammlung der BUND-Ortsgruppe Hilden am 27. März 2001

von Dieter Donner und Claudia Roth

Die Stadt Hilden hat beschlossen, einen neuen Grünordnungsplan aufstellen zu lassen. Nun mögen böse Zungen ja behaupten, in Hilden das Grün ordnen zu wollen sei ein ähnlich verheißungsvolles Unterfangen wie in der Sahara eine Pinguinzählung durchführen zu lassen. Hätte sich die Stadt allerdings dieser Aufgabe nicht gestellt hätte dies gleich 2 katastrophale Folgen gehabt...

(Weiter)

 


(up)

Dienstag, 08.05.2001:

Aktuelles von der Baufront

Erneute Offenlage 24.Flächennutzungsplanänderung Giesenheide

Die bei der Bezirksregierung eingereichte 24. Änderung des Flächennutzungsplans war nicht genehmigungsfähig. Die Stadt Hilden hat die Änderung zurückgezogen. Vom 30.04.- 18.05.2001 wird die geänderte Version öffentlich ausgelegt. 

Außerdem werden öffentlich ausgelegt: ...

(Weiter)


(up)

Sonntag, 06.05.2001:

Stellungnahme MUT zum "Meide-Park"

Zunächst muss einmal nachgefragt werden, ob dieser Entwurf eines Grünordnungsplans (GOP) nicht nur verkündet wird, um den Bürgern grünes Denken vorzugaukeln! Immerhin gibt es einen GOP aus dem Jahre 1986, der auch nicht beachtet wurde! Immerhin gibt es ein Siedlungsdichtegutachten zur nachhaltigen Stadtentwicklung, das ebenso wenig beachtet wird.

Und das, obwohl zu beidem Ratsbeschlüsse vorliegen.

Die Bürgerinitiative MUT e.V. ist jedenfalls nicht im Geringsten verwundert...

(Weiter)


(up)

Dienstag, 24.04.2001:

Fakten zur Rechtmäßigkeit des Bürgerbegehrens

Nachdem uns diverse Nachfragen bezüglich der Rechtmäßigkeit des Bürgerbegehrens zum Erhalt der Grün- und Freiflächen in Hilden erreicht haben, hier noch einmal die Fakten:

Die Durchführung eines Bürgerbegehrens ist in der Gemeindeordnung NRW geregelt. Auch wenn Bürgerbegehren nicht allen Anforderungen der Gemeindeordnung entsprechen, so stellt die Durchführung und Übergabe dennoch keinen Rechtsbruch dar, der juristisch zu verfolgen wäre...

(Weiter)


(mut)

Sonntag, 15.04.2001:

Ostergrüße vom mutigen Apfelbaum in der Giesenheide

(Weiter...)


(jl)

Freitag, 06.04.2001:

BUND zeichnet MUT aus:

Mit Umweltpreis geehrt

Für ihr Engagement erhielt die Hildener Bürgerinitiative MUT e.V. bei ihrer gestrigen Mitgliederversammlung im Gemeindesaal der evangelischen Friedenskirche den Umweltpreis der Kreisgruppe des "Bundes für Umwelt und Naturschutz" (BUND).

(Weiter...)


(mut)

Mittwoch, 04.04.2001:

In der Ratssitzung vom 04.04.2001 verlasen die Initiatoren folgende

Erläuterung des Bürgerbegehrens:

"Stadt Hilden, vielseitig in Industrie und Handel, die gastliche Stadt in schöner Umgebung."

So ist es auf dem Brief zu lesen, der den Initiatoren zuging und die zur Beratung stehende Sitzungsvorlage zu unserer Kenntnisnahme enthielt.

(Weiter...)


(jl)

Mittwoch, 14.03.2001:

Mitgliederversammlung der Bürgerinitiative MUT e.V.

Hiermit laden wir herzlich zu der öffentlichen Mitgliederversammlung der Bürgerinitiative MUT e.V.

Termin: Donnerstag, 05.04.2001
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Gemeindesaal der Ev. Friedenskirche (Molzhausweg)

(Weiter...)

(mut)

Wo liegen Unterschriften-Listen für das Bürgerbegehren?

In folgenden Geschäften liegen Unterschriften-Listen:

  • Autolackiererei Thimm, Zur Verlach
  • Bäckerei Heppner, Gustav Mahler Straße

  • Bioladen, Heiligenstraße

  • Edeka-Markt Alheit, Gerresheimer Straße

  • Ingrid-Moden, St.Konrad Allee

  • Reformhaus Bacher, Mittelstraße

  • Schreibwaren Scheidt, Gerresheimer Straße

  •  "Vom Fass", Kurt-Kappel Straße

  •  "Star-Buck's Musikcafe-Restaurant", Humboldtstraße

  • und bei der Bürgerinitiative MUT e.V.: Regerstraße 6

Auch ein Download des Bürgerbegehrens im PDF-Format ist möglich.


(up)

Samstag, 03.03.2001:

MUT hat Geburtstag und räumt die Giesenheide auf!

Eine gelungene Aktion!

Schnell sind die Stände aufgebaut, Kaffee und Kuchen stehen bereit.
Der Container wartet auf die Füllung....
Die Helfer schwärmen aus - bestens ausgerüstet mit Handschuhen, Tüten und Greifern...

(Weiter...)

(jl)

Die Bürgeraktion Hilden mit MUT

Die Giesenheide darf nicht bebaut werden!

Neben Karnap-West ist die Giesenheide die letzte größere Freifläche in Hilden. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger wehren sich gegen die fortgesetzte Einschränkung ihres Lebensraumes. Die zusätzliche Verkehrsbelastung für Hilden ist nur schwer zu bewältigen. Auch deshalb ist die geplante Umwandlung der Giesenheide in ein Gewerbegebiet ein Thema für die ganze Stadt und nicht nur für die Menschen im Norden.
(Weiter)

(Bürgeraktion Hilden, 16.01.2001)

(jl)

Auf einem braunen Acker...

Das folgende Gedicht wehte am 02. Januar 2001 zu MUT e.V. Wir danken dem/der unbekannten Lyriker/in für diese wunderbaren und gefühlvollen Zeilen... (Weiter)
(Arno Nühm, 02.01.2001)

(mut)

Wer wir sind - was wir wollen - wie fing es an?

Das Jahr neigt sich dem Ende und die Bürgerinitiative MUT e.V. gibt einen Überblick über die Entwicklung und sagt DANKE für die vielfältige Unterstützung unseres gemeinsamen Anliegens...

(Weiter)

(MUT, 15.12.2000)

(up) MUT informiert über die Giesenheide
(MUT, 03.12.2000)
(jl) Bürgerbehren auf Erfolgskurs
(MUT, 11.11.2000)