Wo ein Wille ist, ist auch eine Begründung

Die letzten Zeugen der Geschichte des HAT Sportplatzes an der Hummelsterstraße (die beiden Kassenhäuschen) haben ausgedient. Eigentlich sollten sie als Zeitzeugen erhalten bleiben – trotz der massiven Bebauung auf dem ehemaligen Sportplatz. Plötzlich und unerwartet – auch für die Mitglieder des Stadtentwicklungsausschusses – sind sie so marode, dass eine Sanierung nicht lohnt. Damit erübrigt sich auch die Planung des Eingangs zum neuen Pflegeheim an dieser Stelle. Die Zuwegung erfolgt jetzt von der Hummelsterstraße aus, was für die Bewohner des Pflegeheims auch weniger gefährlich sein soll…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.