dUH und FDP stimmen gegen Gerichtsurteil zur Abwassergebühr

Klar und deutlich hat der Kämmerer – Herr Thiele – in der Ratssitzung am 23.02.05 dargelegt, dass der Antrag der Stadt Hilden auf Zulassung der Berufung beim OVG Münster keine Chance hat. Fast alle Parteien stimmen dem Verwaltungsvorschlag zu, bis zum 01.01.2006 die Vorraussetzung zu schaffen zur neuen, getrennten Berechnung der Entsorgung von Schmutzwasser und Regenwasser. Nur dUH und FDP wollen das Gerichtsurteil und die Ausführungen des Kämmerers nicht wahr haben und stimmen dagegen… Ob die Höhe der von der Verwaltung veranschlagten Kosten von EUR 300.000.- gerechtfertigt sind oder ob darin Sparpotenzial steckt, darüber läßt sich sicher streiten. Tatsache ist, andere Städte haben früher gehandelt und damit viel Geld gespart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.