Pressemitteilung BA:Einsatz gegen “Sportstätten-Vernichtung”

CDU betreibt an der Schützenstraße Wählertäuschung Udo Weinrich, stellv. Fraktionsvorsitzender der “Bürgeraktion Hilden” (BA), sieht durch eine Pressemitteilung der CDU-Fraktionsvorsitzenden seinen Vorwurf, die CDU betreibe in Sachen “Sportplatz Schützenstraße” Wählertäuschung, bestätigt: “Eines ist sicher: Die CDU will an der Schützenstraße nichts für den Sportplatz tun”, kommentiert Udo Weinrich, stellv. BA-Fraktionschef die jüngsten Ausführungen der CDU-Fraktionsvorsitzenden. Die CDU scheue immer noch das klare Bekenntnis zum Erhalt dieser innerstädtischen Freifläche als Sportplatz. Wer sich lediglich gegen Verkauf und Bebauung ausspreche, schütze nicht automatisch den Sportplatz. “Die CDU will die SPD nicht verärgern, die hier ganz klar für Bebauung eintritt”, vermutet BA-Ratsmitglied Weinrich. Möglich sei auch, dass die CDU hier ihren gescheiterten “Nordpark” neu aufleben lasse Während die CDU vor der Wahl noch versprochen hätte, sich für den “Erhalt des Sportplatzes” einzusetzen und sich gegen “Sportstätten-Vernichtung” wehren zu wollen, sei nun von einem Sportplatz keine Rede mehr. Statt wortreich vom eigenen Wahlversprechen abzulenken, könne die CDU im Rat durch ein klares Ja zur Sanierung des Sportplatzes Schützenstraße die Diskussion beenden. Dazu werde es aber nicht kommen, da sich die CDU vor den “Schafen im Wolfspelz” der SPD fürchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.