Bürgerbegehren von BA und FDP

MUT kann und wird dieses Bürgerbegehren nach einhellige Meinung des Vorstands nicht unterstützen, obwohl die Sanierung des maroden Denkmals Bahnhof auch unser Anliegen ist. Eine Kapitalzusage von bis zu 550.000 EUR an einen unbekannten Investor ohne jede Vorgabe ist schlichtweg unseriös. Es öffnet Spekulanten Tür und Tor. Wer kann und soll bei Bewerbern den Spreu vom Weizen trennen und nach welchen Kriterien? Dieses Angebot lockt garantiert – um es gelinde auszudrücken – auch weniger seriöse Investoren an. MUT will keine Herabstufung des Bahnhofs vom Wahlkampf- zum Spekulationsobjekt. Wir fordern eine seriöse Investition, Sanierung und Nutzung, damit der Schandfleck Bahnhof schnellstens und dauerhaft zu einem angenehmen Eingangsportal von Hilden wird. Dies ist nicht erreichbar über Sonderangebote mit Hilfe eines Bürgerbegehrens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.