Pressemitteilung der BA: “Ratsarbeit ist nicht alles!”

Neuer BA-Vorsitzender setzt auf Aktionen vor Ort Die Mitgliederversammlung der “Bürgeraktion Hilden” (BA) hat am 29. September im alten Rathaus einen neuen Vorstand gewählt. Auf Peter Keul, der die Wählergemeinschaft seit Januar 2004 führte und für eine weitere Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung stand, ist nun BA-Ratsmitglied Udo Weinrich gefolgt. Zu seiner Stellvertreterin wurde Dr. Christina Krasemann-Sharma gewählt. Zum fünfköpfigen Vorstand gehören Alfred Will als Schriftführer, Tina Korte als Beisitzerin und Jürgen Taubenheim als Schatzmeister. In seinem mit großem Beifall aufgenommenen Rechenschaftsbericht hatte der scheidende Vorsitzende Peter Keul noch einmal betont, wie wichtig und kostbar die offene, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Vorstand und Fraktion sei. Auf dieser Grundlage habe die BA auch das “Wagnis” eines Bürgerbegehrens auf sich genommen. Der einstimmige Ratsbeschluss zum Bahnhof auf der Grundlage eines BA-Antrags wäre ohne die Unterschriftensammlung niemals zustande gekommen. Erst wenn alles in “trockenen Tüchern” sei, werde man auf das Bürgerbegehren verzichten können. Auch der neue Vorsitzende Udo Weinrich will in Sachen “Bahnhof” den Druck auf die Verwaltung “konstant halten”. In seiner neuen Funktion werde er alles daran setzen, die Wählergemeinschaft auch gegenüber den Mandatsträgern in Rat und Ausschüssen stärker zu profilieren. “Ratsarbeit ist nicht alles! Die BA muss noch stärker bei den Bürgern vor Ort präsent sein!”, so Weinrich. Deshalb werde er auch den stellvertretenden Fraktionsvorsitz niederlegen, um mehr Zeit für die Vorstandsarbeit zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.