Altes Helmholtz

Verschleierung, Profilierung und Unterstellungen – das kennzeichtet derzeit die Diskussion zum B-Plan 236 in den verschiedenen Medien. Da wird die Verminderung der Bauhöhen propagiert und in Wahrheit wird aus Teilstück “J” dann “H” – wie höher. Das Angebot aus 2002 zur Einrichtung eines öffentlichen Parks wird immer noch gerne genutzt für Unterstellungen. Damit glaubt man, sich trefflich zu profilieren. Was jetzt benötigt wird, sind keine Verschleierungen, Profilierungen und Unterstellungen. Nie war die Chance größer, der Bauwut Einhalt zu gebieten. Hier ist das Ziel das Maß aller Dinge. Dafür lohnt es sich zu kämpfen und Ressentiments über Bord zu werfen. Packen wirs an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.