RP vom 14.02.06: Kommentar

Gründlich überdenken Bei der erneuten, verkürzten Offenlage sind noch mehr Einwendungen gegen die Bebauung des Geländes hinter dem Weiterbildungszentrum “Altes Helmholtz” eingegangen als beim ersten Mal. Deshalb steht das kontrovers diskutierte Vorhaben morgen nicht auf der Tagesordnung im Stadtentwicklungsausschuss. Der wachsende Widerstand gegen die Bebauung sollte den politisch Verantwortlichen (die Verwaltung führt nur den politischen Willen der Ratsmehrheit aus) zu denken geben. Zudem ist das umstrittene Vorhaben – wie es aussieht – für die Stadt als Eigentümer auch noch ein schlechtes Geschäft. Ein guter Grund mehr, sich die ganze Sache noch einmal gründlich durch den Kopf gehen zu lassen. Um am Ende vielleicht seine Meinung zu ändern. Wer einen erkannten Fehler korrigiert, verliert nicht sein Gesicht, sondern beweist im Gegenteil Charakter. CHRISTOPH SCHMIDT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.