Pressemitteilung B90/Grüne: Grüne zur Entwicklung der alten Güterbahnhofsfläche: Rad- und Fußwegeverbindung soll gebaut werden!

Die Grünen setzen sich dafür ein, dass hinter dem alten Güterbahnhof-Gelände entlang der Bahnlinie ein Fuß- und Radweg angelegt wird. So soll eine schnelle Verbindung vom Bahnhofsvorplatz zur Ellerstraße mit Anschluss an den bereits vorhanden Weg ins Naherholungsgebiet am Menzelsee geschaffen werden. In ersten Plänen der Verwaltung zur Neuplanung dieses Gebietes war diese Wegeverbindung auch vorgesehen. Inzwischen ist ein Teil der Fläche an einen Gewerbetreibenden, den dort bereits ansässigen Schrotthändler, verkauft worden. Der Weg soll nun nicht mehr gebaut werden, da nach Meinung der Verwaltung ein öffentlicher Weg entlang eines Schrottplatzes nicht attraktiv sei. “Dem können wir nicht folgen”, sagt die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Susanne Vogel.” Das ist eine Gestaltungsfrage. Wir wollen eine fußläufige Erschließung innerhalb eines neuen Grünzuges entlang der Bahnlinie und haben deshalb entsprechende Verhandlungen mit dem neuen Eigentümer gefordert. Wird der Weg nicht gebaut, so wird einmal mehr eine Chance vertan, den Grünordnungsplan umzusetzen. Darin ist vorgesehen, die Unterstadt über einen Rad- und Fußweg an die Erholungsbereiche im Norden und Westen der Stadt anzubinden und so die Lebensqualität und den Freizeitwert in unserer Stadt für die Bürgerinnen und Bürger aufzuwerten.” Wegen der Zuständigkeit der Wirtschaftsförderung wird über den Antrag der Grünen in der Sitzung des Wirtschaftsförderungsausschusses am 29.11. entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.