Pressemitteilung der Bezirksregierung vom 12.07.2007

Welcher, der von der CO-Pipeline betroffenen Bürger, ist von der Bezirksregierung über die neue Entwicklung informiert worden? Wieso wird auf Antrag von Bayer das Planfeststellungsverfahren neu aufgerollt? Betroffene Bürger werden nicht so pfleglich behandelt… Pressemitteilung 111 2007 vom: 12.07.2007 Bezirksregierung im CO-Verfahren neutrale Genehmigungsbehörde An einer Podiumsdiskussion der Westdeutschen Zeitung zum Thema “CO-Leitung” in Monheim am 19.Juli 2007 können sich Vertreter der Bezirksregierung Düsseldorf nicht beteiligen. Nachdem jetzt ein Antrag der Bayer AG auf Änderung der Planfeststellung für einen Teilbereich der Leitung neu bei der Bezirksregierung neu eingereicht worden ist, ist die Bezirksregierung wieder Genehmigungsbehörde. Die mit dem Verfahren befassten Mitarbeiter sind zur Neutralität verpflichtet. Eine Teilnahme auch an weiteren öffentlichen Diskussionsveranstaltungen ist damit nach dem Verwaltungsverfahrensrecht ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.