Letzte Meldung zur CO-Pipeline aus Duisburg:

Vorläufiger Baustopp für CO-Pipeline WDR-Regional-Duisburg meldet: Die geplanten Rodungsarbeiten für die Kohlenmonoxid-Pipeline im Duisburger Süden sind heute Vormittag verschoben worden. Eine Forstbaufirma, die mit schwerem Gerät angerückt war, musste wieder einpacken. Offenbar sind sich die Stadt Duisburg und der Bayer-Konzern uneinig, ob die Arbeiten rechtmäßig sind. Die Stadt war erst am Freitag informiert worden. Zuvor hatte der Konzern nach Anwohnerprotesten zugesichert, alternative Trassen zu prüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.