CO-Leitung: SPD in Monheim weiter pro Bayer

Monheim: Bayer-Leitung – Die SPD wird zum Zankapfel Die DGB-Kritik an Monheims Genossen schlägt hohe Wellen. Jetzt mischt sich auch die Gewerkschaft BCE aus Düsseldorf ein. Weiter zum Artikel in der WZ vom 17.08.2007 SPD Erkrath kontra SPD-Monheim (NRZ/Erkrath vom 17.08.2007): Der Herr Ministerpräsident versteht den SPD-Ortsverein ERKRATH. “Der Herr Ministerpräsident” nehme die “Sorgen und Änigste” des SPD-Orlsvereins Hochdahl “im Zusammenhang mit der Kohlenmonoxid-Leitung der Firma Bayer” sehr ernst. Das versichert die Staatskanzlei in einem Schreiben an den Ortsvereinsvorstand. Man werde die vorgetragenen Argumente durch die Ministerien für Umwelt und für Wirtschaft prüfen. Edeltraud van Venrooy, die sich per Brief an Rüttgers gewandt hatte, schüttelt den Kopf. “Die Antwort zeigt, dass der Herr Ministerpräsident die von der CO-Pipeline betroffenen Bürgerinnen und Bürger eben nicht sehr ernst nimm!.” Die Vize-Bürgermeisterin fordert nach wie vor den sofortigen Baustopp. CO-Pipeline: Protest geht weiter Zur CO-Pipeline von Bayer wollen Landtagsfraktionen und Umweltminister Eckhard Uhlenberg eine Informationsveranstaltung für besorgte Bürger anbieten. Link zum Artikel in der RP vom 17.08.2007

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.