CO-Pipeline : Zahlenspiele

– mit unbegründeter Angst und Informationsdefiziten Wer hat eigentlich hier Informationsdefizite? Frau Thoben – immerhin Wirtschafts – Ministerin in NRW? Herr Zöller – immerhin Pressesprecher von Bayer? Ich bin ja so froh. Endlich soll meiner unbegründeten Angst vor der Giftgasleitung durch Aufhebung meines Informationsdefizits begegnet werden. Nur ist die große Frage, wer es schafft das Defizit zu beheben? Frau Thoben (CDU) vielleicht, indem sie mir erklärt, was Herr Clauser (MdL/CDU) schon bei Bayer für mich/uns erreicht hat: Bayer wird sich beim Druck in der Pipeline auf 19 bar beschränken. Hier können Sie sich das Landtagsvideo anschauen Tipp: Vorlauf auf eingeblendet 15:56:34 Uhr – da wird TOP 9 aufgerufen. Oder doch eher Bayer-Pressesprecher Zöller, der der NRZ – Duisburg erklärt: Auf die Frage an Bayer, wo es Möglichkeiten zu einem Entgegenkommen gäbe, sagte Sprecher Zöller: “Es ist bekannt, dass wir eine Druckabsenkung für möglich halten. Die Leitung ist auf 100 bar ausgelegt, wir wollten einen Druck von 40 bar benutzen, können aber auf 20 bar reduzieren.” Damit würde im Fall des Falles, also eines Lecks, ein Gasaustritt mit geringerer Reichweite auftreten. Oder doch besser der RP? Zitat aus den FAQs der Bezirksregierung: Die Rohrleitung ist auf einen Bemessungsdruck von 100 bar dimensioniert worden. Der genehmigte Maximaldruck beträgt 40 bar. Im Regelbetrieb wird die Fernleitung mit 13,5 bar in Dormagen betrieben werden, damit der aufgrund des Druckabfalls auf den 67 km in Uerdingen noch der erforderliche Mindestvorlagedruck von auf 3 bar aufrecht erhalten werden kann. Oder noch besser Bayer? Homepage Bayer Die Pipeline ist generell für einen Betrieb von bis zu 100 bar ausgelegt. Dennoch wird die Leitung im normalen Betriebsdruck lediglich mit 13,5 bar betrieben. Endlich weiß ich Bescheid! Zwischen 3 bar und 100 bar kann Bayer fast frei entscheiden oder? Und im Übrigen bin ich es leid, wie ein verängstigtes Kind behandelt zu werden! “Wenn du Angst vorm Dunkeln hast, lasse ich das Licht der Information für dich leuchten.” Ich habe keine Angst – ich weise auf die besondere Gefahr hin und will diese Gefahrenquelle ausschalten! Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Kapiert das doch endlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.