Düsseldorf gegen die Bayer-Pipeline

Leider nicht viel Publikum Vielleicht ist der Friedhof auch zu sehr Symbol für die CO-Pipeline… Das Bayer-Zelt stand direkt vor dem Friedhof! Berichten zu Folge soll ein Besucher die Bayer-Crew mit Nachdruck aufgefordert haben, das Zelt vor dem Friedhof wieder abzubauen und zu verschwinden. Die Initiative hat nach einer Stunde wieder eingepackt. Das Gespräch gesucht mit einem Mitarbeiter aus dem Bayer-Team wurde gesucht. Er notierte sich die Anfragen, wie hoch die Entschädigungssumme im Bereich Hubbelrath pro Quadratmeter sei, wann und wie die Baustellen im Bereich Hasselbach und dem Bachlauf zwischen Dahlhof und Gut Mydlinghoven fortschreiten würden. Er versicherte, dass in den nächsten Tagen geantwortet würde. Er rechnet nicht damit, dass die Pipeline Anfang 2008 in Betrieb gehe. Der Mitarbeiter ordnete sich selbst als “Generalist” ein, der zu genauen Einzelheiten keine Antworten geben konnte. Und hier gibt es auch ein Bild aus Hubbelrath

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.