25 Jahre BUND-Ortsgruppe Hilden

Am Dienstag, 1. April 2008, hielt die BUND–Ortsgruppe Hilden ab 19 Uhr 30 ihre Jahreshauptversammlung 2008 in der Cafeteria des Bürgerhauses, Mittelstraße 40, ab. Auf der Tagesordnung standen Berichte, die Entlastung des Vorstandes und die Neuwahl der Kassenprüfer. Im Anschluss an den traditionell kurzen formellen Teil fand die Feier zu 25 Jahre BUND-Hilden statt. Paul Kröfges, Landesvorsitzender des BUND in NRW war eigens aus Windeck gekommen, um der Ortsgruppe Lob für die umfassenden Aktivitäten zum Natur- und Umweltschutz zu zollen. Er fand dies in der aktuellen Jubiläumsausgabe des ITTERHECHT dokumentiert und bat den Vorstand, weitere 25 Jahre so konsequent und erfolgreich zu arbeiten. Claudia Roth, Hildegard und Dieter Donner konnten als aktueller Vorstand an diesem Abend nicht nur diesen Beifall entgegennehmen. Hildens Bürgermeister Günter Scheib hatte sich etwas Besonderes einfallen lassen. Er kam mit einem Apfelbäumchen mit Namen Gerlinde und spendete diesen wie auch sein Lob für 25 Jahre faire und engagierte, wenn auch nicht immer konfliktfreie Zusammenarbeit zwischen der Stadt Hilden und den BUND – Vertretern. Nachdem der Kreisvorsitzende Götz R. Lederer einen Kaktus – als zarten Hinweis, dass der BUND Hilden auch in Zukunft seine Stachelfunktion wahrnimmt – übergeben hatte, konnten die “alten” und jungen Anwesenden zum gemütlichen Teil übergehen. Bei Getränken und wohlscheckendem Gebäck des Umweltpreisträgers 2007 der BUND-Kreisgruppe Mettmann – der Bäckerei Schüren aus Hilden – gab es Gelegenheit, über alte Zeiten, aber auch über jüngste Probleme zu plaudern. Dazu lag der ITTERHECHT für jeden bereit und außerdem lief noch eine Präsentation mit Bildern aus 25 Jahren BUND-Aktionen in Hilden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.