Was fällt Bayer-Chef Wenning zur CO-Pipeline ein?

Das ist auch kein neuer Spruch: Wir nehmen die Sorgen ernst, sagen aber auch, dass wir in den Sicherheitsanforderungen über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Also irgendwo habe ich diesen oder ähnliche Sprüche doch schon mal gehört… Die Gegner der CO-Pipeline halten die Risiken für nicht beherrschbar. Und auch das Oberverwaltungsgericht Münster hat zwar den Bau, aber nicht den Betrieb der Anlage erlaubt. Wenning Ich darf noch einmal daran erinnern: Die Genehmigungen für die Pipeline liegen alle vor, und auch der Landtag hat einstimmig für den Bau votiert. Gegen die Entscheidung des Gerichts in Münster haben wir Rechtsmittel eingelegt. Irgenwie auch schon ein alter Hut… Lesen Sie hier das ganze Interview in der RP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.