Bürgerbegehren “Unsere Stadtwerke: Kein Verkauf!”: Informationen

Auch der Deutsche Städte- und Gemeindebund kann mit sachlichen Informationen dienen. Die Kompetenz des DStGB steht ganz bestimmt außer Zweifel. Zitat: In jüngster Zeit können wir feststellen, dass die Bürger gegenüber Privatisierungen auf kommunaler Ebene immer kritischer werden. So hat sich z. B. gerade eine deutliche Mehrheit der Bürgerschaft in Leipzig gegen eine Teilprivatisierung der Stadtwerke ausgesprochen. Warum sollte das in Hilden anders sein? Zitate aus dem Artikel: Für eine kommunale Aufgabenerfüllung spricht: – Wettbewerb regelt nicht alles. Privat ist keineswegs immer effizienter, qualitativ besser oder finanziell günstiger. – Schaffung sozialversicherungspflichtiger und tariflich bezahlter Arbeitsstellen zur Stärkung von lokaler Arbeitsplatzsituation und Kaufkraft in der eigenen Stadt – Gezielte Auftragsvergaben an heimische Unternehmen von Handwerk und Mittelstand als Regelfall – flexible und kurzfristige Reaktion auf Bürgerwünsche und neue Anforderungen möglich -und damit mehr Bürgernähe – Direktere Steuerung durch Rat und Verwaltung – und damit ein Instrument der Stadtentwicklung – Zusätzlich bei wirtschaftlicher Tätigkeit: Gewinnerzielung zugunsten der Kommune und ihrer Bürgerinnen und Bürger und nicht zugunsten einer fernen Konzernzentrale Und hier der Link zum Artikel “Privatisierung – Die Stimmung ist gekippt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.