Büssow schafft “Nachbesserungen” nicht – Termin verschoben

– Mahnwachen –wir machen weiter in Langenfeld! Da haben Anfang des Jahres Landes- und Bezirksregierung noch vollmundig verkündet: Wir bessern den Planfeststellungsbeschluss nach und in der Verhandlung im Juni wird das Verwaltungsgericht Düsseldorf schon Verständnis für Bayer und Büssow haben! Denkste, jetzt hebt das Verwaltungsgericht den Termin am 16.Juni 2008 auf, weil die Bezirksregierung die Arbeiten “entgegen ihrer ursprünglichen Zeitplanung nicht bis zum genannten Termin abschließen kann”. “Die Bezirksregierung hatte eine Aussetzung des Verfahrens angeregt, da sie die im Dezember 2007 in zwei Eilverfahren ergangenen Beschlüsse des Oberverwaltungsgerichts Münster zum Anlass genommen hat, durch ein Planergänzungsverfahren den vom Oberverwaltungsgericht geäußerten Bedenken Rechnung zu tragen….” so die Mitteilung der Bezirksregierung. Wir machen derweil weiter mit den Mahnwachen, die Bayer und Büssow immer so zu schaffen machen. Diesmal in Langenfeld, am 30.05.08 ab 17 Uhr an der Düsseldorfer Straße/Ecke Theodor-Heuss- Straße in Langenfeld gegenüber dem bekannten Berghausener Blumentopf. Es werden wieder eine Vielzahl von Kreuzen dem Protest Ausdruck geben. Aber auch unsere Transparente werden alle Passanten und vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer aufmerksam machen, erinnern und mahnen, was den Anwohnern von der Bayer-Giftgas-Leitung drohen würde, ginge sie denn jemals in Betrieb. Aber das werden wir mit aller unser Kraft verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.