MDB Bärbel Höhn sagt in Oberhausen Unterstützung zu

Der geplante NRW – CO – Verbund ist unter dem Motto “HEUTE WIR-MORGEN IHR” von der Initiative öffentlich gemacht worden. Durch die geplante Ausweitung der noch im Bau befindlichen Pipeline wäre neben anderen Städten des Ruhrgebietes auch Oberhausen betroffen. Am Donnerstag 12. Juni 2008 waren Mitglieder der städteübergreifenden Initiative “Baustopp der Bayer-Pipeline” im Büro der Grünen, um Bärbel Höhn, stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion, und den Kreisvorstand Oberhausen zu informieren. Höhn sagte Unterstützung im Kampf gegen den Bau der Pipeline zu. Deshalb sagte Höhn an die Adresse der Stadt Oberhausen und die Chemische Industrie: “Wir fordern Transparenz. Wir wollen wissen, wie weit die Planungen sind und welche Gefahren bestehen.” Für den Herbst 2008 sind weitere Veranstaltungen in Oberhausen und Dinslaken geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.