Öffentlich: Gefahren- und Abwehrplan CO-Leitung im Erkrather Rathaus

– Nicht öffentlich: Bezirksregierung weist Informationsanfrage zurück So unterschiedlich stellt sich das Informationsbedürfnis dar: 1. Am Mittwoch, 25. Juni 2008 steht in der öffentlichen Sitzung des Ausschuss für Planung, Umwelt und Verkehr der Gefahren – und Abwehrplan CO-Leitung (AGAP) auf der Tagesordnung. Die Sitzung findet ab 17 Uhr im Großen Sitzungssaal im Rathaus, Bahnstr.16 , 40699 Erkrath statt. Zu der Öffentlichen Sitzung sind alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger – nicht nur aus Erkrath – eingeladen. Kreisbrandmeister Martin wird über den aktuellen Stand des Verfahrens informieren. In einer – auf Antrag möglichen – Sitzungsunterbrechung dürfen auch Bürger Fragen stellen. 2. Die Bürgerinitiativen haben bereits am 20.Mai 2008 über den BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland) eine Informationsanfrage nach dem Umweltinformationsgesetz zum AGAP, dem Sirenenplan der Bayer AG und den Planänderungen zur Planfeststellung gestellt. Am 13.6.08 kam per Zustellung der Bescheid der Bezirksregierung Düsseldorf. Die Informationen zu den Planänderungen konnten nicht abgelehnt werden aber zum AGAP Offensichtlich fürchtet Regierungspräsident Büssow nichts so sehr wie die betroffenen Bürger und möchte sie auf keinen Fall über die Ihnen drohende Gefahren durch die CO-Pipeline informieren. Das sehen die lokal Verantwortlichen offensichtlich anders. Deshalb der Aufruf an alle interessierten Bürger: Kommen Sie und informieren Sie sich am Mittwoch in Erkrath.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.