Neues vom aufgescheuchten Hühnerhaufen

Der Hühnerhaufen flattert noch genervt durch den Stall – da kommt RWE schon mit der nächsten Pipeline aus der Kurve. Diesmal ein “O” mehr – nämlich CO2. RWE hat wohl den CO2-Unfall in Mönchengladbach glatt verpennt… -sonst wäre das Timing sicher anders ausgefallen. Der Rheinischen Post war das sogar ein Artikel auf der Titelseite wert. Unser Schweiger – MP Rüttgers – macht den Mund auf und findet die CO2-Pipeline interessant. Derweil bereiten sich die aufgescheuchten Hühner auf den Chemie-Krisengipfel vor. Und wenn die dann alle endlich zusammen alle auf der Stange sitzen, was passiert dann? Alle gackern: alles wird gut – wir retten den Chemie-Standort NRW! Tolle Pläne: – mehr Sirenen auch an der CO-Pipeline-Trasse? Der Funke kann schnell überspringen… – Pipeline-Kataster erstellen wann? Hab ich doch vor Monaten schon mal gehört. Wäre hilfreich für Bayer für die CO-Pipeline gewesen – hätten sich nachträgliche Änderungen im Verlauf sparen können – ABC-Erkunderfahrzeuge müssen dann bei jeder Alarmierung zuerst ausrücken! In Wülfrath war die Polizei ohne Schutz und Information vor Ort… – Gase mit Geruchsstoffen Wenn da nicht mit Zitronen gehandelt wird… Haben wir doch schon mal von Herrn Breuer gehört: das geht nicht – zu teuer die wieder rauszufiltern – Behälter für die Dekontamination Nachsorge statt Vorsorge! Und wo bleiben die Druckkammern bei CO-Alarm? Ach ja – da habe ich doch etwas falsch verstanden – es ging ja gar nicht um die CO-Pipeline und deren Gefahren! Und ganz wichtig: “Die Experten waren sich einig, dass zur Stunde keine grundsätzlichen Mängel bei den Sicherheitsanforderungen, den Sicherheitssystemen in den Betrieben der chemischen Industrie des Landes sowie bei Organisation und Ablauf der Einsätze festgestellt werden können”, bilanzierte die Staatskanzlei. Das NRW-Wirtschaftsministerium lädt Vertreter der Industrie, der Gewerkschaften, der Wissenschaft sowie der betroffenen Unternehmen zu einem “industriepolitischen Gipfel- Gespräch”. Dabei soll es um die Zukunft der Industriestandorts NRW und seiner Akzeptanz in der Bevölkerung gehen. Bürger sind dabei nicht gefragt – da wird abgestimmt, wie die Bürger am elegantesten belogen werden können. Weiter so, die nächten Wahlen kommen bestimmt! Hier der Presse-Link zur NRZ: Chemie-Krisengipfel empfiehlt Sirenen und Stink-Alarm bei Gasgefahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.