CO – Ratsondersitzung in Langenfeld

– mehr als 96.000 Unterstützer rufen Bau-Stopp der Bayer-Pipeline Regierungspräsident Büssow arbeitet unter Ausschluss der Öffentlichkeit an der Erläuterung des Gemeinwohls und der Inbetriebnahme der CO-Giftröhre zugunsten von Bayer. Das wollen die betroffenen Städte – mit Verantwortung für Ihre Bürgerinnen und Bürger – demokratischer halten. Immerhin sind die Bürgermeister im Gegensatz zu Büssow auch direkt gewählt. Für die Bürgermeister ist die Beteiligung der interessierten Öffentlichkeit selbstverständlich und gelebte Demokratie. Deshalb hat der Langenfelder Bürgermeister Magnus Staehler – überregional bekannt geworden durch die gerade erreichte Schuldenfreiheit der Stadt – zu einer Sondersitzung des Stadtrates am Dienstag, 11.November 2008 ab 18 Uhr in die Stadthalle (Hauptstraße 131, 40764 Langenfeld) eingeladen. Die eingeladenen Landesministerien und die Bezirksregierung haben – noch – nicht zugesagt. Aber Bayer und die Initiative werden neben dem Kreisbrandmeister und dem Landrat Rede und Antwort stehen. Die Ratsitzung ist öffentlich, alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen und haben in der Bürgerfragestunde die Möglichkeit, sich mit einer Frage zu Wort zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.