Was ist wichtiger Klimaschutz oder GmbH?

In Hilden offensichtlich die (teil) verkaufte GmbH! Da sollen zwei Aufsichtratsmitglieder der Stadtwerke Hilden, die sich pro Klimaschutz entschieden haben, zwangsweise aus deren Aufsichtsrat rausgeworfen werden… Die NRZ vom 14.01.2009 schreibt: Rauswurf aus dem Aufsichtsrat? Die RP veröffentlichte am 13.01.2009 den Artikel: Raus aus dem Aufsichtsrat? Wir sind ganz gespannt darauf, was mit einem Geschäftsführer geschehen soll, der seinen Kunden Strom als Ökostrom gegen entspr. Aufpreis verkauft hat, der kein Ökostrom ist. Dank der Stromwechselparty hat nunmehr auch der Geschäftsführer die Erleuchtung bekommen. Ein zum Rausschmiss freigegebenes Aussichtratsmitglied hat ihm diese Erkenntnis vermittelt… Gegen den allgemeinen Trend, wurde der Verkauf durchgeboxt. Die Meinung der eigenen Mutterpartei wurde ignoriert. (Zitat: “Stadtwerke haben das energiewirtschaftliche Know-how, das für den erfolgreichen Ausbau und die Umsetzung des kommunalen Klimaschutzes unentbehrlich ist. Sie wissen, wie Klimaschutzmaßnahmen effektiv und kostengünstig umgesetzt werden können. Sie sind ein entscheidender Verbündeter für die Umweltpolitik. Deshalb kommt es nun darauf an, dass Stadtwerke und Politik Hand in Hand arbeiten und so die Grundlagen einer nachhaltigen Energieversorgung schaffen”, sagte Sigmar Gabriel.) Nachhaltigkeit spielt keine Rolle. Von Klimaschutz reden wir lieber gar nicht erst. Spielen wir doch lieber beim Quartett der großen vier Energieversorger eine winzig kleine Rolle. Das könnte ja bald vorbei sein. Für EON kam ja schon mit dem BGH-Urteil das Aus: Es lebe das Stadtwerk! Aber die Bürger, die zu dumm sind, bei der Entscheidung über den Verkauf mitzureden, stimmen – wie RP schreibt – mit den Füßen ab. Offensichtlich haben mehr Bürger erkannt, dass Klimaschutz wichtiger ist als die GmbH und auch entsprechend gehandelt. Oder warum braucht man jetzt unbedingt Sündenböcke oder sind es Bauernopfer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.