1. Frühschoppen der Initiative im Jahr 2009

– mit aktuellen Infos rund um die CO-Pipeline ! Sonntag, 1 Februar 2009 10:30 Uhr Im PFANNENHOF, Turmstraße 2-4 40789 Monheim am Rhein Am 14. Januar 2009 hat zum erstenmal ein Landesminister das rigorose Vorgehen von Bayer beim Bau der Bayer-CO-Pipeline heftig kritisiert. Dabei nannte auch Umweltminister Eckhard Uhlenberg die Verhaltensweise von Bayer “leichtfertig” und meinte damit die zahlreichen Verstöße gegen Vorschriften des Planfeststellungsbeschlusses vom 14.2.2007: Bayer hat u. a. unter Missachtung des Planfeststellungsbeschlusses gebaut: – mit zu schmalem Schutzgitter über der Leitung – mit zu dünnen Rohren in der Leitung – in mindestens 52 Fällen ohne Genehmigung an der falschen Stelle Am 23. Januar 2009 waren die Stellungnahmen zu den 52 Planänderungen der Kommunen und Verbände fällig und sind der Bezirksregierung Düsseldorf fristgerecht zugestellt worden. Dazu mehr beim Frühschoppen. Bayer setzt aber weiter alles darauf, möglichst bald die Betriebsgenehmigung zum Durchleiten des giftigen CO durch seine Schrott-Pipeline zu bekommen. Und das möglichst schon bis Herbst diesen Jahres, obwohl das Verwaltungsgericht Düsseldorf einen ersten Termin frühestens für Mai 2009 in Aussicht gestellt hat und die Gerichtsverfahren erst nach Jahren entschieden werden. Die Initiative “Bau-Stopp der Bayer–Pipeline” lädt alle Interessierten ein, sich am Sonntag, 1 Februar 2009 10:30 Uhr Im PFANNENHOF, Turmstraße 2-4 40789 Monheim am Rhein zu informieren und mit uns zu diskutieren. Dazu werden wir auch die neuesten Bilder von den Schrott-Baustellen vorführen und mit weiteren Hintergrundinformationen hoffentlich alle Fragen rund die CO-Pipeline beantworten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.