Kohlekraftwerk Düsseldorf – nicht locker lassen!

Weit mehr als Tausend Menschen haben bereits per E-Mail gegen das Düsseldorfer Kohlekraftwerk protestiert. Mit Ihrer Unterstützung haben der BUND und die Initiative ASTR(H)EIN den Druck auf alle Beteiligten erhöht. Das Stadtparlament forderte die Düsseldorfer Stadtwerke AG jetzt einstimmig auf, den Genehmigungsantrag für das Kohlekraftwerk zurückzuziehen. Der Mehrheitsaktionär der Stadtwerke (EnBW) kündigte an, seine Aktivitäten am Gasmarkt zu verstärken. Was liegt da näher als in moderne Gaskraftwerke anstatt in klimaschädliche Kohlekraftanlagen zu investieren? Am 13. März entscheidet der Aufsichtsrat über seine Kohlepläne. Sie müssen zurückgezogen werden! NICHT LOCKER LASSEN —————————————— AKTIV WERDEN Haben Sie bereits eine E-Mail an den Aufsichtsratsvorsitzenden Hans-Peter Villis geschrieben? Fordern Sie den EnBW-Chef auf, seine Kohlekraftwerkspläne zu stoppen: AKTIV werden – Email schreiben Der BUND wird alle Botschaften vor der Aufsichtsratssitzung übergeben. Bitte unterstützen Sie die Aktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.