Pressemitteilung B90/Grüne: Elternwille ist entscheidend

Die geringe Nachfrage zeigt deutlich: Trotz sicher engagierter Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer an den Hildener Hauptschulen und einer guten Konzeption der Theodor-Heuss-Schule für den Ganztagsbetrieb haben die Eltern sich klar gegen diese Schulform entschieden. Wir Grünen sehen uns in unserer Forderung nach einer weiteren Gesamtschule bestätig” sagt Marianne Münnich, sachkundige Bürgerinn im Ausschuss für Schule, Sport und Soziales.” Immer mehr Eltern wehren sich dagegen, schon nach der 4. Klasse eine Entscheidung über die schulische Zukunft ihrer Kinder treffen zu müssen. Die ca. 60 Plätze an der Bettine-von-Armin-Gesamtschule für Hilden reichen nicht!” Die GRÜNEN können sich – nach der neusten Entwicklung auch unter Einbeziehung des Schulstandortes Furtwängler Straße – eine gemeinsame Lösung mit den Städten Mettmann, Erkrath und Haan vorstellen. “Hätte der Fachausschuss im Februar unserem Antrag, eine umfassende Elternbefragung durchzuführen, zugestimmt, wären wir schon ein großes Stück weiter”, so Marianne Münnich. “Wir wollten nicht nur den Gesamtschulbedarf ermitteln, sondern auch von den Eltern wissen, welcher Schulstandort für sie akzeptabel sei und damit eine Grundlage für Lösungsmöglichkeiten schaffen.” Die Grünen gehen davon aus, dass noch mehr Hildener Eltern ihre Kinder an einer Gesamtschule anmelden würden, wenn diese gut zu erreichen wäre. Dies ist bei der Bettine-von-Armin-Gesamtschule nicht aus allen Stadtteilen der Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.