CO-Pipeline: Vandalismus im Hildener Süden

Die Zerstörung der Mahnwache gegen die Bayer-Pipeline am Salzmannweg in Hilden hat schon fast Tradition Bisher wurden Banner und Holzkreuze zerstört. Ist dieser Bereich von Hilden besonders anfällig für Agressionen? Statt Holzkreuzen und Bannern wurde an gleicher Stelle mit Zustimmung der Stadt Hilden und mit Hilfe des Bürgermeisters der Baum des “Nichtvergessens” gepflanzt. Der gerade erst gepfanzte Baum wurde jetzt regelrecht geköpft. Hier ein paar Bilder der Zerstörung Wie krank ist diese Gesellschaft, die auch vor der Zerstörung lebender Objekte nicht halt macht? Wer nur seine überschüssige Kraft loswerden will, dem stehen vielfältige Möglichkeiten in Hilden offen – da muss die Agression nicht an einem unschuldigen Baum abreagiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.