Medienlinks zum Beschluss des Verwaltungsgericht Düsseldorf

Presserummel und viel Action – David siegt gegen Goliath – zumindest heute… Schade nur, dass wir Ihnen die Lokalzeit Düsseldorf nicht als Link bieten können. Da war unser Obergenehmiger Büssow zu sehen und zu hören. Wir waren schon sehr erstaunt über seine Aussagen. Was diese Behörde so alles bei den permanenten Kontrollen (15 Mitarbeiter nur für die Pipeline) entdeckt hat und wie schnell sie dabei war… Besonders schön auch die Ausssage, dass man nach der Entdeckung der Fehler die Baustelle hätte still legen müssen. Auch der Hinweis von Büssow auf die Aufforderung seiner Behörde an Bayer nachträglich Änderungsanträge zu stellen, spricht Bände. Ohne die Bürgerinitiative wüsste wahrscheinlich heute noch keine Menschenseele, dass das GeoGrid-Gitter zu schmal und die Rohrwandstärke stellenweise zu dünn ist. Während Büssow sich im Internet noch ganz verschwiegen gibt, bedauert Bayer die Entscheidung des VG und betont mal wieder Das Sicherheitskonzept der Leitung setzt Maßstäbe im Pipelinebau und geht über das gesetzlich vorgeschriebene Maß hinaus. Aber jetzt zu den versprochenen Links. Fangen wir an mit der Stadt Monheim: Bayer-Gaspipeline erleidet Schlappe vor Gericht Und weiter mit dem WDR: Textbeitrag Audiobeitrag WDR 5 Lokalzeit Duisburg (Video) Auch die NRZ Hilden ist schon im Internet verfügbar: Bayer blitzt mit CO-Pipeline vor Gericht ab Diesen Etappensieg werden wir gebührend feiern! Aber keine Sorge – gleich nach der Feier machen wir weiter wie bisher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.