Moderierte Diskussion zur Kommunalwahl 2009

Gelungen – trotz heißestem Tag des Jahres 2009 – und auch noch Leichtathletik-WM im Fernsehen. Wer gekommen war, konnte 2 1/2 Stunden im klimatisierten Raum von der Hitze und Schwüle des Tages Abstand gewinnen und Informationen erhalten. Leider war unsere Zielgruppe – die “normalen Bürger” mit Informationsbedürfnis – im Publikum in der Minderheit. Vor allem Parteien- aber auch “APO”-dominiert hatte das Publikum trotzdem einen informativen Abend. Im engen Zeitrahmen, mit Zeitnehmerin in der ersten Reihe – ausgerüstet mit Stoppuhr und roter Karte – wurden die geladenen Politiker aller Parteien gezwungen, sich kürzer zu fassen als sonst gewohnt. War es doch das Ziel des Abends aus den “Plazebo”-Wahlaussagen ein wenig Substanz herauszukitzeln. Grundlage der moderierten Diskussion war unser Fragebogen mit 10 Fragen an die Parteien. Welche Partei wie geantwortet hatte , wurde vorgestellt und war, in drei Themenkomplexe unterteilt, Leitfaden für zusätzliche Stellungnahmen der Parteien. Verwunderliches trat zu Tage. Wir hatten keine Antwort seitens der FDP erhalten, aber Herr Burchartz (FDP) behauptete, die FDP habe geantwortet. Im hier veröffentlichten Fragegebogen, sind die Antwortwen der FDP rot gekennzeichnet nachgetragen (Antworten wurden uns am Diskussionsabend überlassen). Schaun wir mal, wer den schwarzen Peter erhalten wird. In den nächsten Tagen werden wir hier das Protokoll des Abends veröffentlichen zusammen mit dem Manuskipt des Moderators, der PowerPoint-Präsentation und dem Film zur Einstimmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.