Verrat an den Bürgern

Leserbrief von Dr. med. R. Müller, Erkrath Verrat an den Bürgern. Die Bezirksregierung Düsseldorf erklärt jüngst, dass die 5 Absperrstationen der CO-Pipeline nun plötzlich keine Explosionsschutzzonen mehr darstellen, obwohl weiterhin das tödliche CO-Gas durchfließen soll. Experten vermuten wegen eines von Bayer geplanten Durchleitung von elektrischem Strom. Die Bezirksregierung Düsseldorf gefährdet mit ihrer Rolle als Steigbügelhalter von Bayer weiterhin Leib und Leben der Bürger, missachtet das Recht auf Gesundheit und Unversehrtheit der Bürger. Alle 6 Wochen nickt die Bezirksregierung unter RP Büssow im Schutze des MP Rüttgers einen weiteren Sicherheitsmangel der Pipeline ab, ob es die Verschmälerung der Geogridschutzmatten ist oder das stille Hinnehmen, dass gebaut wurde ohne Vorlage einer Bescheinigung auf Kampfmittelfreiheit. Ein Schelm der Böses dabei denkt, denn Politik ist natürlich nicht käuflich. Es bleibt zu hoffen, dass die Bürger zu ihrem eigenen Schutze im Mai der Partei der Grünen mit ihrer Stimme zu einer regierungsfähigen Koalition verhelfen, einer Koalition, die uns vor der Inbetriebnahme der Pipeline schützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.