Mahnwache zur Bayer-CO-Pipeline wieder angegriffen

– CO-Pipeline-Protest zeigt im Wahlergebnis Wirkung Am Wahltag wurde unsere vor kurzem neu errichtete Mahnwache in Hilden an der Walder Straße zwischen 14 und 22 Uhr angegriffen und ein Teil des Banners “Stopp CO-Pipeline” herausgeschnitten. Das geschah sicher nicht “im Vorbeigehen”, sondern dazu musste ein Zaun überwunden werden und ein Schneidwerkzeug benutzt werden, mit dem das starke Material zerschnitten wurde. Dies ist nach unserer Einschätzung eine gezielte und geplante Straftat. Ein Beobachter unserer Initiative hat bereits um 23 Uhr Strafanzeige bei der Hildener Polizei vor Ort erstattet. Jetzt wird der Staatschutz die Ermittlungen übernehmen und wir werden unsere bisherigen und in Zukunft noch intensiveren Beobachtungen an diese Ermittlungsbehörde weitergeben. Noch sind die Hintergründe zu diesem neuerlichen Übergriff auf eine unserer Mahnwachen nicht klar und es ist auch nicht ein deutlicher Zusammenhang mit der Wahl auszumachen. Eine erste Wertung der Wahlergebnisse im Kreis Mettmann und hier besonders in den Städten entlang der Bayer-CO-Pipeline zeigt einige deutliche Tendenzen auf: – die Wähler haben offensichtlich Erststimme gezielt und bewusst zur Bewertung der Kandidatinnen/ Kandidaten und die Zweitstimme zur Benotung der Parteien eingesetzt – Bündnis90/DieGrünen haben entlang der Trasse auch durch Ihren konsequenten Widerstand gegen die Bayer-CO-Pipeline Ihre Ergebnisse gegenüber der Landtagswahl 2005 fast verdreifacht. Die Zustimmung zu unseren Forderungen in Parlament wächst stark. – Auch die Linke, die im bisherigen Landtag mit dem ehemaligen Grünen Rüdiger Sagel nur mit einem nicht selbst erreichten Sitz vertreten waren, wird für unsere Initiative eine zusätzliche Unterstützung sein Unser Kampf geht also auch nach der Wahl und mit erheblich gestärkter parlamentarischer Unterstützung weiter. Da lassen wir uns auch nicht durch solche Angriffe, wie unten zu sehen, bremsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.