CO und Überdruckkammern

Endlich mal in der Öffentlichkeit publiziert: der Mangel an Überdruckkammern Jetzt weiß die Öffentlichkeit, dass es genau eine Überdruckkammer in NRW – in der Uni-Klinik Düsseldorf – für alle Patienten gibt. Die wenigen Anderen sind Privatpatienten vorbehalten… Zitat RP: Die nächsten Druckkammern befinden sich in Aachen und Duisburg: Privatkliniken, die nicht jeden Patienten aufnehmen, wie auch Engels bestätigt. Hier der Link zu diesem Artikel in der RP: Druckkammer: Auch Feuerwehr übt Kritik Noch ein Zitat: Rund 100 Verdachtsfälle auf Rauchvergiftung zählt die Feuerwehr Düsseldorf im Jahr. Dazu kommen akute Fälle alle zwei bis vier Wochen. “Das können dann auch gleichzeitig viele Personen sein”, erklärt der Sprecher. Und wie sieht der Notfallplan für den Bruch der Bayer-CO-Pipeline in dichtbesiedeltem Gebiet aus? Vertraut man etwa darauf keine Verletzten, sondern nur Tote bergen zu können? Makaber – vor diesem Scenario bemüht sich die neue Landesregierung um eine zweite Druckkammer…. Land bemüht sich um zweite Überdruckkammer Angemessen wäre, Bayer die Auflage zu erteilen ständig eine angemessene Anzahl von Plätzen in Überdruckkammern bereit zu halten für den GAU. Aber noch angemessener wäre, die CO-Pipeline jetzt sofort zu stoppen. Politisch und sofort und nicht auf die Gerichte warten! Das wäre doch ein guter Anfang für den lautstark verkündeten Politikwechsel in NRW! Zu guter Letzt der Anfang der Geschichte: Zitat RP In der Nacht zu Freitag war ein 67-jähriger Mann von der Feuerwehr in letzter Sekunde aus seiner brennenden Wohnung gerettet worden. Weil er bereits sehr viel Brandrauch eingeatmet hatte und bewusstlos war, wollten die Notärzte ihn in die Sauerstoff-Druckkammer der Uni Düsseldorf bringen. Doch die war nicht besetzt, weil sie vom 19. Juli bis zum 3. August Betriebsferien hat. Auch die übrigen Druckkammern in Nordrhein-Westfalen verneinten die Anfrage auf Patientenaufnahme, so dass der Verletzte schließlich ins belgische Lüttich ausgeflogen werden musste. Kritik an Uniklinik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.