CO-Pipeline Press

– Neues Mitteilungsblatt der Bürgerinitiativen Im Nachwahljahr 2011 wollen wir unsere Informationsarbeit weiter intensivieren. Nach den “Dokumentationen für den Landtag” im Jahr 2008 , dem “Großen CO-Pipeline-Spiel” in 2009 und dem “Pipeline- Lexikon für Anfänger und Fortgeschrittene” folgt nun ein weiterer Streich. Mit der Ausgabe1 für Februar 2011 startet ein neues ” parteipolitisch unabhängiges Mitteilungsblatt der Bürgerinitiativen”, das den Landtagsabgeordneten, Kommunal-politikern, sonstigen Mandatsträgern und auch einem größeren Kreis interessierter Bürger zur objektiven Information dienen soll. Hier der Download Mit flotter Schreibe werden auf 4 Seiten im handlichen DINA5-Format aktuelle Probleme wie rätselhafte Löcher entlang der CO-Trasse behandelt und Sprücheklopfer, wie der gar nicht mehr so aktuelle ehemalige Bayer – Chef Wenning, kommen zu Wort. Aber auch Hintergründe werden mit Beiträgen wie NRW: Land der Bekenner genauso beleuchtet wie IGBCE – Die (un-)heimliche Macht am Rhein. Feste Rubriken dürften zwei Rubriken werden: Hall of Fame für Politiker gegen die CO-Pipeline als Menschen, die sich in den Dienst der Allgemeinheit stellen . Dagegen ist in der Hall of Shame der Platz für die Architekten der CO-Giftgasleitung, für Lobbyisten und politische Geisterfahrer. Als Satire wird das Wahl-Angebot “Die Anderen – Wir stehen für eine Übergangsregierung zur Verfügung” angeboten. Angesichts der Diskussion um mögliche Neuwahlen in NRW im Jahr 2011 vielleicht gar nicht so unwirklich. Denn schon bei der Landtagswahl 2010 konnten unsere politischen Mitkämpfer gegen die CO-Giftröhre in den betroffenen Bezirken bemerkenswert viele Wählerinnen und Wähler für sich gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.