Alles spricht jetzt für Erhaltungsatzung

“Bürgerinnen und Bürger aus Hilden – Süd setzen sich als LOK-Initiative für den Erhalt Ihrer Siedlung mit Hilfe einer Erhaltungsatzung ein. Leserbrief von D.Donner BUND Das Landesamt für Denkmalschutz hat bestätigt, dass zwar kein Denkmalschutz gesehen wird, entdeckte aber gleichwohl viele “Gemeinsamkeiten der Siedlungsqualität, die Vorgaben für eine Erhaltungssatzung darstellen.” Auch in dem Beschlussvorschlag für den nächsten StEA zum “Strategischen Stadtentwicklungskonzept” findet sich dieses Gebiet nicht unter den acht Vorschlägen, die zur baldigen Entwicklung genannt werden. Deshalb spricht jetzt alles dafür, zunächst in einer Erhaltungsatzung festzulegen, welche Siedlungsqualität erhalten werden soll. Anschließend kann der Ausgleich möglicher Bebauungswünsche des Bauvereins mit den Bürger- und Naturschutzinteressen in einem Bebauungsplanverfahren erfolgen. Zu einer Diskussion auch unter Federführung des Bürgerverein-Hilden-Süd hat der Bauverein schon seine Bereitschaft bekundet. “

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.