Deutschland protestiert gegen die Atompolitik

In Berlin, Hamburg, Köln und München haben gestern rund 250 000 Teilnehmer für einen sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie demonstriert. Allein in der Hauptstadt versammelten sich 120 000 Demonstranten im Zentrum und forderten Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, den Atomausstieg nicht auf die lange Bank zu schieben. In Köln gingen 40 000 Menschen auf die Straße, in München trotz Regen ebenfalls 40 000 und in Hamburg schlossen sich 50 000 Menschen den Protesten an. Dies sind die bisher größten Anti-Atom-Proteste in Deutschland. Die Antwort der Bundesregierung müsse jetzt das Abschalten der Atomkraftwerke sein, erklärten die Veranstalter. Zu den Demonstrationen unter dem Motto “Fukushima mahnt – alle AKWs abschalten!” hatte ein breites Bündnis von Anti-Atom-Initiativen, Umweltverbänden, globalisierungskritischen und friedenspolitischen Organisationen aufgerufen. Bilder aus Köln:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.