Deutsche Steuergelder zerstören Umwelt

In Nicaragua unterstützt die deutsche Entwicklungshilfe zwei gegensätzliche Projekte. 1. Die Ausweitung einer Palmöl-Plantage soll mit deutschen Steuergeldern finanziert werden. Die Plantage verursachte bereits Umweltschäden, gefährdet das Ökosystem eines artenreichen und streng geschützten Nationalparks und bedroht die Existenz erfolgreicher Kleinbauernkooperativen. 2. Die Bauern werden seit Jahren ebenfalls mit öffentlichen Mitteln der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) gefördert. Diese Politik verschwendet nicht nur unser Geld, sondern gefährdet auch Umwelt und Leben. Protestieren Sie mit Ihrer Unterschrift gegen diese Schildbürgerpolitik bei den verantwortlichen Ministern und Institutionen. Weitere Informationen und Unterstützung der Aktion von “Rettet den Regenwald e.V.” finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.