Todesursache Kohlenmonoxid

Geschmacklos, geruchlos und farblos – trotzdem ist es lebensgefährlich – ein giftiges Gas. Wer das einatmet muss so schnell wie möglich gerettet werden, aber gerade daran krankt es in Deutschland… Hier der Link zum Bericht von PlusMinus am 29.02.2012: Politik im Kampf gegen Kohlenmonoxid-Vergiftungen gefragt Seit langem warnen die Initiativen gegen die Kohlenmonoxid-Pipeline vor der Gefahr. Kinderärzte und Ärzte verschiedener Fachrichtungen haben die Landtagsabgeordneten in NRW angeschrieben. Die von der Bayer-Pipeline betroffenen Feuerwehren weisen immer wieder darauf hin, dass im Falle eines Bruchs der tödlichen CO-Leitung keine Hilfe geleistet werden kann. Wann werden diese unsere Politiker das endlich begreifen und auch handeln? Jetzt hat PlusMinus das Thema im Zusammenhang mit den vielen CO-Toten der letzten Wochen aufgegriffen. Hierbei handelt es sich um Ungücke durch Heizungsanlagen, aber das tödliche Gas ist daselbe! Das kann natürlich einen Konzernchef Dekkers von Bayer nicht davon abhalten weiter für die Giftröhre zu plädieren… Zitat WZ: Dekkers: CO-Pipeline wichtig für den Industriestandort NRW Einmal mehr plädierte Dekkers für die CO-Pipeline, durch die zwischen den Bayer-Werken Dormagen und Krefeld-Uerdingen Kohlenmonoxid transportiert werden soll. Die Pipeline ist verlegt, aber nach rechtlichem Widerstand noch nicht in Betrieb. Der Bayer-Chef: “Wir brauchen die Pipeline, sie ist wichtig für den Industriestandort NRW.” Der Schutz von Menschenleben ist eben nicht so lukrativ wie schnelle Gewinne… Hier der Artikel in der WZ: Die Bayer-Gewinne sprudeln Sollte Sie das jetzt auf die Idee bringen einen CO-Warner zu kaufen für den Fall, dass die Giftgas-Pipeline in Betrieb geht, haben Sie schlechte Karten, denn: CO-Melder in NRW fast ausverkauft Also vertrauen wir doch besser auf die Gerichte. Sie haben uns bisher schon wiederholt den Glauben an den Rechtsstaat zurück gegeben und wir sind ganz zuversichtlich die Gerichte werden uns vor der tödlichen Gefahr schützen! Und bis dahin machen wir weiter! Versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.