CO-Pipeline – Bayer kneift

Öffentliche Diskussion? – Nein Danke! Lieber im kleinen Kreis mit freundlich gesinnten Ärzten! Der Renitenzfaktor der Ärzte, die diesen Brief unterzeichnet haben, birgt einfach in öffentlicher Diskussion zuviel Risiko für Bayer. Und dann auch noch mit Rettungsmedizinern, Feuerwehrfachleuten und CO-Spezialisten aus einer der wenigen Druckkammern… Dann doch lieber mit eigener Einladung ohne Öffentlichkeit, ohne Rettungsmedizinern, ohne Feuerwehrfachleuten und ohne CO-Spezialisten aus einer der wenigen Druckkammern und vor allen Dingen ohne die Initiativen gegen die CO-Pipeline. Die bringen doch immer wieder die Schlampereien bei der Gesetzgebung, der Planfeststellung und der Bauausführung aufs Tapet. Also dürfen sich nun die getreuen Ärzte bei Bayer via Internet anmelden. Zitat PM BMS: Eine persönliche Einladung folgt, sobald der genaue Termin feststeht Die ganz sachliche und konstruktive Diskussion könnte ja vielleicht dann auch in schöner entspannter Umgebung z.B. auf den Malediven stattfinden? In der PM zum Treffen wäre dann ggf. auch wieder zu lesen Zitat PM BMS: Nach dem Treffen fiel nicht nur auf Seiten von Bayer MaterialScience das Fazit positiv aus. Noch Fragen Kienzle?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.