Bebauungspläne in Hilden

– alles nur Makulatur? Erst großspurige, nicht finanzierbare Pläne ein Privatgrundstück im Hildener Norden in den “Meide-Park” zu verwandeln. Das konnte ja nicht klappen und es bleibt zu unterstellen, dass dies allen Planern bekannt war. Kaum war diese “tote Katze” aus dem Sack, stand auch schon der Investor auf der Matte. Natürlich wurde – ach du Schreck, wir haben uns vergaloppiert – der Bebauungsplan wunschgemäß auf die Schiene gesetzt. Als kleines Schmankerl für die Bürger wurde ein öffentlicher Weg eingeplant. Wir berichteten vom gesuchten Weg. Jetzt haben wir Antwort erhalten im letzten Stadtentwicklungsausschuss: Der Eigentümer ist nicht bereit den Teil des Grundstücks an die Stadt zu verkaufen… Der Weg wurde also geplant und uns Bürgern als Teil des GOP verkauft ohne jede Aussicht auf Realisierung – alles nur Makulatur! Frage an die Stadt Hilden:”Schon mal was von Verträgen gehört??” Peinlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.