Demo gegen die CO-Pipeline am 02.11.2013

– letzte Gelegenheit vor dem nichtöffentlichen Erörterungstermin in Essen, das Gefahrenpotential der CO-Pipeline öffentlich zu machen und dem Spruch von Bayer “Die Pipeline ist sicher” Paroli zu bieten. Alles in trockenen Tüchern – Genehmigungen von Polizei und Ordnungsamt liegen vor. Nur mit Petrus stehen wir noch in Verhandlung… Sollten diese Verhandlungen scheitern – dann immer dran denken: Es gibt kein schlechtes Wetter – es gibt nur falsche Kleidung! Also nutzen wir doch den heute trüben Tag für die Vorbereitungen. Malen oder drucken die letzten Plakate, suchen die für jedes Wetter passende Bekleidung und üben ein paar Parolen zum Skandieren. Los gehts pünktlich um 11:00 Uhr ab Einfahrt Weeger. Mit dabei, wie bei der Demo 2007, auch der Sarg sowie drei Megafone. Dieser Weg liegt vor uns: Richrather Straße – Baustraße – Lindenplatz – Am Kronengarten – Axler Hof – Alter Markt. Um 11:55 Uhr findet die Abschlusskundgebung dort statt – genaue Lage unschwer erkennbar an der Bühne. Mit dabei: Landrat Hendele, BM Thiele (Hilden), BM Zimmermann (Monheim), BM Schneider (Langenfeld) und BM Birkenkamp (Ratingen). Nicht vergessen – wir sehen uns morgen (02.11.13) bei der Demo in Hilden – Wir zählen auf Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.