Anfang und Ende? eines MUTigen Apfelbaums

– auch bei dem MUTigen Symbol aus 2000 hat ELA zugeschlagen Herzlichen Dank an Andreas Kienert. Er hat den Baum schon dreimal wieder aufgerichtet – jetzt wird erst mal trockenes Wetter benötigt damit die Wiese mit schwerem Gerät ohne weitere Schäden befahren werden kann. Die Giesenheide war schon immer “Sumpfgebiet”. Durch die Bebauung und den Straßenbau ist für den verbliebenen Rest der Ackerflächen die Situation nur noch schlimmer geworden… Im März 2000 in der Hoffnung auf Rettung der Giesenheide gepflanzt 2014 von Orkan ELA umgehauen Also bitte Daumen drücken für trockenes Wetter und das Überleben von Kaiser Wilhelm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.